10.4. & 19.4.2024

Projekt Sprache und Gewalt 

Online-Diskussion

Jelineks Sprachkritik: Tradition und Vorgehensweise

Mit Gabriele Michalitsch und Steffi Hofer, moderiert von Paulina Schmid-Schutti


Die Politikwissenschaftlerin und Ökonomin Gabriele Michalitsch und die Phonetikerin Steffi Hofer sprechen im Zuge eines Online-Gesprächs über den Begriff Sprachkritik, Elfriede Jelineks Sprachkritik und die Ziele und Vorgehensweise einer sprachkritischen Auseinandersetzung.  

Uta Degner antwortet auf das Gespräch von Gabriele Michalitsch und Steffi Hofer und spezifiziert die Ziele und Vorgehensweise von Elfriede Jelineks Sprachkritik.

Die Online-Diskussionen sind Teil des im Frühjahr 2024 gestarteten Forschungsschwerpunkt Sprache und Gewalt, der sich der sprachlichen Marginalisierung, Ausgrenzung und Unterdrückung von Frauen und anderen Personengruppen in zunehmend antidemokratischen, autokratischen und totalitären Systemen widmet. 




Gabriele Michalitsch studierte Politikwissenschaften und die Fächerkombination Philosophie, Spanisch, Publizistik an der Universität Wien sowie Volkswirtschaftslehre an der Wirtschaftsuniversität Wien. Lehraufträge an der Universität Wien, Innsbruck, Salzburg, Linz, Klagenfurt und Graz. Gastprofessorin u.a. in Istanbul und Budapest. Habilitandin am Institut für Politikwissenschaften der Universität Wien. Forschungsschwerpunkte: Politische Ökonomie, Feministische Ökonomie, Politische Theorie.


Steffi Hofer studierte Sprechwissenschaften und Phonetik an der Martin-Luther-Universität Halle/Wittenberg mit anschließender Postgraduierung zur Klinischen Diplomsprechwissenschaftlerin. Sie ist Univ.-Professorin an der MUK Wien in den Studiengängen Schauspiel und Musical. Daneben arbeitet sie als Sprechtrainerin am Burgtheater Wien. 


Uta Degner studierte Neuere Deutsche Literatur, Philosophie und Itialianistik in Konstanz, Bologna und an der FU Berlin. Promotion an der FU Berlin 2007 und Habilitation im September 2019 an der Universität Salzburg. Seit Oktober 2019 ist sie assoziierte Professorin am FB Germanistik der Paris Lodron Universität Salzburg. Gast-Dozentur hatte sie u.a. an der Universität Verona (2016) und Universität Wien (2022).